Stift Schuldnerberatung pro-aktiv Lüneburg
Stift Schuldnerberatung pro-aktiv Lüneburg
Schuldnerberatung pro-aktiv Lüneburg
Schuldnerberatung pro-aktiv Lüneburg  

News/ Impressum der Schuldnerberatung pro-aktiv

Aktuelle News aus der Schuldnerberatungspraxis

Corona-Soforthilfe darf nicht gepfändet werden

 

19.  Mai 2019

 

Das Finanzamt darf ein Konto mit Geldern aus der Corona-Soforthilfe nicht pfänden. Das geht aus einer Entscheidung des Finanzgerichts Münster hervor. Die Corona-Soforthilfe sei zur Milderung der finanziellen Notlage da, nicht um Gläubigeransprüche zu befriedigen, die vor März 2020 entstanden sind, stellte das Gericht klar (Az.: 1 V 1286/20 AO, Beschluss vom 13. Mai 2020).

 

Wegen der Corona-Krise hatte der Unternehmer Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmer und Solo-Selbständige in Höhe von 9000 Euro beantragt und auf sein Konto erhalten. Die Bank verweigerte aber wegen der Pfändungsanordnung die Auszahlung an den Mann. Das Gericht verpflichtete jetzt das Finanzamt per Dringlichkeitsverfahren, die Kontenpfändung bis zum 27. Juni 2020 einzustellen. Das Finanzamt hatte zwar im November 2019 die Pfändung angeordnet, bekommt auf die Corona-Hilfe aber keinen Zugriff.

 

 

Öffnungszeiten der Schuldnerberatung bleiben unverändert!

 

18. April 2020

 

Auch während der Corona-Krise bleibt unser Büro der Schuldnerberatung Lüneburg für Sie offen.

 

Wir sind für Sie wie bisher von Montag bis Donnerstag von 9 Uhr bis 16 Uhr und am Freitag von 9 Uhr bis 15 Uhr da. Die Termine können Sie per Telefon in diesen Zeiten und per Mail rund um die Uhr anfragen.

 

Um eine sichere Beratung für Sie und uns zu gewährleisten, finden die Beratungstermine in der Schuldnerberatung derzeit per Telefon und E-Mail statt.

 

Ihre Unterlagen können Sie zu unseren Bürozeiten bei uns in der Lise-Meitner Straße 2 in Lüneburg einreichen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

Privatinsolvenz: Verkürzung der Restschuldbefreiung auf 3 Jahre

 

06. April 2020

 

Schrittweise Einführung geplant

 

Ab dem 17. Juni 2022 soll das geplant Gesetz gelten, aber schon jetzt schrittweise eingeführt werden. Hintergrund ist eine EU-Restrukturierungs- und Insolvenzrichtlinie, die in nationales Recht umgesetzt werden soll.

 

Dazu gibt es aktuell eine Veröffentlichung des Referentenentwurfes des Bundesjustizministeriums, die das Gesetzesvorhaben beschreibt.

 

Nach diesem Entwurf kann man davon ausgehen, dass die Restschuldbefreiungen schrittweise von 6 Jahren auf drei Jahre verkürzt werden und somit das Gesetz rückwirkend gelten wird. Das bedeutet ganz praktisch, dass eine eingereichte Privatinsolvenz beispielweise am 17. Januar 2020 neuerdings 5 Jahre und sechs Monate dauert, am 17. Juli 2020 dann nur noch 5 Jahre, am 17. Juli 2021 lediglich nur noch vier Jahre. Ab dem 17. Juli 2022 sind es schließlich die anvisierten 3 Jahre.

 

Was die bisherigen Verkürzungsmöglichkeiten betrifft ändert sich bislang nichts. Sie werden aber dann entfallen, wenn das neue Gesetz am 17. 7. 2022 die komplette Gültigkeit bekommt. Mit der Verabschiedung des Gesetzes ist in Deutschland für den Herbst 2020 zu rechnen.

 

Wichtig ist auch, dass das neue Gesetz auch einen erneuten Antrag auf Restschuldbefreiung erst nach 13 Jahren anstatt nach 10 Jahren möglich machen soll. Zudem sollen Informationen über die Restschuldbefreiung bei Auskunfteien wie der Schufa nach einem anstatt drei Jahren gelöscht werden.

 

Für die Beratungspraxis bedeutet dies für verschiedene Konstellationen bei Schuldnern neue Auswirkungen und auch bei außergerichtlichen Einigungen wird dies zu Veränderungen führen.

 

Wir beraten Sie gerade auch in Bezug auf diese Änderungen mit Weitsicht und Kompetenz.

 

Gebäude Schuldnerberatung pro-aktiv Lüneburg Gebäude der Schuldnerberatung pro-aktiv in Lüneburg

 

Schuldnerberatung pro-aktiv in Lüneburg

 

In diesem Gebäude finden Sie unser Team der Schuldnerberatung pro-aktiv in der Lise-Meitner-Straße 2 in Lüneburg. Den Eingang finden Sie auf der gegenüberliegenden Seite. Am Empfang hilft man Ihnen gerne weiter.

 

Impressum Schuldnerberatung pro-aktiv

Verantwortlich:

Schuldnerberatung pro-aktiv gGmbH
Lise-Meitner-Straße 2
21337 Lüneburg


Kontakt:
Telefon: 04131 / 400 40 60
E-Mail: info@schuldnerberatung-proaktiv.de

Registereintrag
Eintragung im Handelsregister
Registergericht: Amtsgericht Lüneburg
Registernummer: HRB 205906

Geschäftsführerin: Dorothee Mennrich


Aufsichtsbehörde
Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie

Domhof 1, 31134 Hildesheim

Weiterführende Links:

www.schuldnerberatung.de

 

Schuldnerberatung pro-aktiv Lüneburg

Lise-Meitner-Straße 2
21337 Lüneburg

 

Telefon: 04131 / 400 40 60

 

E-Mail: info@schuldnerberatung-proaktiv.de

 

Gut erreichbar:
 
- 8 min zu Fuss vom Zentrum und vom Bahnhof.
 
- Buslinie 5005, Haltestelle Konrad-Zuse-Allee
 
- Parkplätze sind vorhanden
 
- in der Nähe vom Filmpalast Lüneburg und gleich neben Carglass

 

Rufen Sie einfach an oder senden sie uns eine Mail

info@schuldnerberatung-proaktiv.de.

pro-aktiv Blog!

 

Corona-Soforthilfe darf nicht gepfändet werden

 

19.  Mai 2019

 

Das Finanzamt darf ein Konto mit Geldern aus der Corona-Soforthilfe nicht pfänden.

 

Das geht aus einer Entscheidung des Finanzgerichts Münster hervor. Die Corona-Soforthilfe sei zur Milderung der finanziellen Notlage da.

 

 

Öffnungszeiten der Schuldnerberatung Lüneburg bleiben unverändert!

 

18. April 2020

 

Auch während der Corona-Krise bleibt unser Büro der Schuldnerberatung Lüneburg für Sie offen.

 

Wir sind für Sie wie bisher von Montag bis Donnerstag von 9 Uhr bis 16 Uhr und am Freitag von 9 Uhr bis 15 Uhr da.

 

Die Termine können Sie per Telefon in diesen Zeiten und per Mail rund um die Uhr anfragen.

 

Um eine sichere Beratung für Sie und uns zu gewährleisten, finden die Beratungstermine in der Schuldnerberatung derzeit per Telefon und E-Mail statt.

 

Ihre Unterlagen können Sie zu unseren Bürozeiten bei uns in der Lise-Meitner Straße 2 in Lüneburg einreichen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Privatinsolvenz:

Verkürzung der Restschuldbefreiung auf 3 Jahre

 

6. April 2020

 

Schrittweise Einführung geplant

 

Ab dem 17. Juni 2022 soll das geplant Gesetz gelten, aber schon jetzt schrittweise eingeführt werden.

 

Zu den News der Schuldnerberatung pro-aktiv Lüneburg

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schuldnerberatung pro-aktiv Lüneburg

Anrufen

E-Mail

Anfahrt